Neubauvorhaben 18., Hasenauerstraße 25

 

Bereits vor Erteilung der Baubewilligung haben wir unseren Widerspruch bezüglich der Größe und der Art des Bauvorhabens, sowohl dem Bauwerber gegenüber - übrigens ein langjähriges WCV-Mitglied - in unzähligen Gesprächen wie auch den zuständigen Behörden dargelegt - und sind damit „abgeblitzt“. Dabei war auch ausschlaggebend, dass die auf der Liegenschaft lastende sogenannte Cottage-Servitut gelöscht wurde. Ja, auch so etwas ist möglich!

Es ist jetzt wohl müßig, darüber zu diskutieren, warum welche Behörde aufgrund welcher juristischen Begründung bzw. Spitzfindigkeit diesem Bauvorhaben zugestimmt hat, wie Servitute außer Kraft gesetzt werden können oder warum es notwendig ist, in unserer schönen Gegend jeden Quadratmeter an Wohnfläche maximal auszureizen.

Jedenfalls hat der WCV-Vorstand einstimmig beschlossen, dass die weitere Mitgliedschaft des betreffenden Liegenschaftseigentümers im Wiener Cottage Verein nicht den Vereinszielen und dem Wohl des Cottage entspricht und daher nicht mehr erwünscht ist.

Wir können nur betonen, wie wichtig es ist, dass der Wiener Cottage Verein viele aktive Mitglieder hat, damit unsere Stimme bei den Behörden und der Politik mehr Gewicht hat - und derart schwer nachvollziehbare Baugenehmigungen endlich der Vergangenheit angehören.