"Cottage-Gemälde" im Wien Museum entdeckt

 

10. 6. 2020

Im Zuge der Recherchen über die Geschichte des WCV für die geplante Festschrift zum 150-jährigen Jubiläum des Cottage-Viertels im Jahr 2022 haben wir entdeckt, dass im Wien Museum die große Ansicht der Cottage-Anlage aus der Vogelperspektive als bedenklich erhaltenes Gemälde verwahrt wird. Das Bild wurde dem WCV 1938 durch das Nazi-Regime entzogen und beschlagnahmt.

Nach einem entsprechenden Verfahren würde dieses Bild rückgestellt werden.

Es handelt sich um das Gemälde aus der Cottage Baukanzlei von Baudirektor Karl von Borkowski aus dem Jahr 1890, auf dem Borkowski jeweils beim Bau neuer Häuser im Cottage diese auf dem Bild aufgetragen hat.

Das Bild ist von vielen Reproduktionen her bekannt und ein oft verwendetes Motiv, um das Cottage darzustellen.

Wir sind in dieser Sache in Kontakt mit den zuständigen Stellen und fänden, es wäre ein interessanter Aspekt zum 150-jährigen Jubiläum, wenn dieses Original-Bild der Cottage-Anlage nach nun mehr als 80 Jahren der Abwesenheit wieder in den Besitz des Cottage Vereins zurückkommen würde.

Obenstehendes Foto ist das ist das einzige - und wie wir wissen leider nicht sehr gute - Foto des Bildes, das wir momentan haben. Wir wollten aber unsere Neugier auf das Original mit Ihnen teilen.