RSS

Am 30. September 1888 eröffnete Kaiser Franz Joseph I. den Türkenschanzpark in der Gemeinde Währing, die bis 1891 ein Vorort von Wien war. Die Zeremonie fand vor dem zentral im Park auf einem Hügel errichteten Aussichtsturm statt. Die Schaffung des Parks war auf eine Initiative des Architekten Heinrich von Ferstel zurückgegangen, der 1872 / 1873 in unmittelbarer Nähe das Cottageviertel begründet hatte.

Der Aussichtsturm ist ein Sichtziegelbau im Stil der Villen, die damals vom Wiener Cottage-Verein errichtet wurden. Man hatte von der Aussichtsplattform des Turms einen weiten Blick auf Wien, der 100 Jahre später durch die angepflanzten Bäume stark eingeschränkt ist.

Der Turm hatte ursprünglich eine Doppelfunktion: Er war nicht nur Aussichtspunkt mit prachtvoller Fernsicht, sondern auch Wasserspeicher. Im unteren Teil des Turms befindet sich bis heute ein Blechtank, der von einem in der Nähe gelegenenen Brunnen gespeist wurde. Das Wasser wurde vom Turm über ein nicht mehr bekanntes Leitungssystem im Park verteilt (Quelle: Wikipedia).

Die Warte mit See
Die Warte mit See
Detail Download
Sonntagsausflug
Sonntagsausflug
Detail Download
Blick auf das Cottage-Viertel und Restaurant
Blick auf das Cottage-Viertel und Restaurant
Detail Download
Blick zur Hasenauerstraße
Blick zur Hasenauerstraße
Detail Download
Noch sehr kahl
Noch sehr kahl
Detail Download
Hasenauerstraße und Sternwarte
Hasenauerstraße und Sternwarte
Detail Download
Blick Richtung Gersthof
Blick Richtung Gersthof
Detail Download
Idylle mit See
Idylle mit See
Detail Download
Eine frühe Amateuraufnahme
Eine frühe Amateuraufnahme
Detail Download
Bäume noch sehr klein
Bäume noch sehr klein
Detail Download
So sah es einmal aus
So sah es einmal aus
Detail Download
Von der Brücke aufgenommen
Von der Brücke aufgenommen
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery