RSS

Die Hochschule für Bodenkultur wurde 1872 in Wien gegründet, 1872/1873 erfolgt die Einrichtung der landwirtschaftlichen Sektion im Palais Schönborn in Wien 8., Laudongasse 17.

1896 erfolgte die Eröffnung des heutigen Hauptgebäudes beim Türkenschanzpark in der Gregor-Mendel-Straße. 1906 erhielt die Universität das Promotionsrecht. 1911/1912 wurde die Hochschule mit dem Adolf v. Guttenberg-Haus (früher land- u. forstw. Museum) erweitert. Im Jahre 1917 wurde der Titel "Ingenieur" für Absolventen eingeführt. 1919 wurden erstmals Frauen zum Studium zugelassen, von einzelnen Professoren aber grundsätzlich nicht als dazu geeignet betrachtet. 1930/31 fand die Erweiterung des Hochschulgeländes durch das Justus-von-Liebig-Haus statt. 

(Wikipedia)

Ansicht vom Tückenschanzpark
Ansicht vom Tückenschanzpark
Detail Download
Ansicht vom Türkenschanzpark
Ansicht vom Türkenschanzpark
Detail Download
Ansicht vom Tückenschanzpark
Ansicht vom Tückenschanzpark
Detail Download
Ansicht von der Paulinenwarte
Ansicht von der Paulinenwarte
Detail Download
Vorderansicht
Vorderansicht
Detail Download
Ansicht von der Paulinenwarte
Ansicht von der Paulinenwarte
Detail Download
Vorderansicht
Vorderansicht
Detail Download
Ansicht vom Türkenschanzpark
Ansicht vom Türkenschanzpark
Detail Download
Vorderansicht mit Salettl
Vorderansicht mit Salettl
Detail Download
Blick vom Park
Blick vom Park
Detail Download
Zum 125-Jahr Fest
Zum 125-Jahr Fest
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery